Aktuelles

Burgfuehrung
+ Die Burg Falkenberg am Tag des Besitzübergangs am 29.08.09 (Foto: Markt Falkenberg)
Die Burg Falkenberg am Tag des Besitzübergangs am 29.08.09 (Foto: Markt Falkenberg)

Markt Falkenberg wird 2009 Besitzer der Burg

Im Jahr 2009 erwirbt der Markt Falkenberg die Burg. Mit dem Kauf sichern Bürgermeister Herbert Bauer und die Markträte – stark unterstützt von den Mitgliedern des Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V. – das Wahrzeichen von Falkenberg für die Zukunft.

Im Kaufvertrag verpflichtete sich die Marktgemeinde, zum Andenken an den früheren Besitzer Friedrich-Werner Graf von der Schulenberg in der Burg ein Museum einzurichten. Mit dem Erwerb ging der Nachlass – Gegenstände, Pläne, Aufzeichnungen und Briefe aus dem Leben des Grafen – auf die Gemeinde als befristete Leihgabe über.

+
Seit 29.08.09 weht die Fahne mit dem Wappen des Markts Falkenberg auf der Burg (Foto: Markt Falkenberg)

Feierlicher Besitzübergang am 29. August 2009

Der Besitzübergang der Burg Falkenberg von Fritz und Dr. Stephan Graf von der Schulenburg an die Marktgemeinde war Anlass zu einer festlichen Veranstaltung am 29. August 2009 auf der Burg mit zahlreichen Ehrengästen, Kommunalpolitikern, Mitgliedern des Forums und Bürgerinnen und Bürgern.

Symbolträchtig war das Einziehen der Fahne mit dem Wappen der Grafen von der Schulenburg und das Hissen der Flagge mit dem Wappen des Markts Falkenberg. Dr. Stephan von der Schulenburg überreichte an 1. Bürgermeister Herbert Bauer den symbolischen Schlüssel.

+
Längere Zeit waren zwei Hochkräne für die Burg und für das TZB im Einsatz (Foto: Markt Falkenberg)

Planungs- und Bauphase 2009 - 2015

Schon im Jahr des Erwerbs der Burg durch den Markt Falkenberg erteilte der Marktrat dem renommierten Büro Brückner & Brückner Architekten, Tirschenreuth, den Auftrag für Planung und Bauleitung der Sanierung der Burg Falkenberg. Der Planungsauftrag wurde noch um den Neubau des Tagungszentrums am Fuß der Burg erweitert.

Ein intensiver konzeptioneller Meinungsbildungsprozess über die Nutzungskomponenten, Abstimmungsgespräche mit dem Landesamt für Denkmalpflege, mit der Regierung der Oberpfalz und weiteren Stellen über die Finanzierung mündeten ein in die Planungen des Architekturbüros. Der Marktrat schaltete externe Beratungsbüros ein, die detaillierte Konzeptionen zur Museumsgestaltung, zum Hotelbetrieb und zur Nutzung für Kultur, Gastronomie und als Tagungsort erarbeiteten.

1. Bürgermeister Herbert Bauer, der Marktrat, die Vorstandschaft des Forums bewältigten zusammen mit den Beratungsbüros und dem Architekturbüro ein immenses Pensum in der Planungsphase, um mit einem stimmigen und finanzierbaren Konzept in den Bau gehen zu können.

Baubeginn war im Frühjahr 2013. Mit der Einweihung der sanierten Burg Falkenberg und des neu errichteten Tagungszentrums Burg (TZB) am 13. November 2015 schließt die zweieinhalbjährige Bauzeit ab.

nach Oben