Aktuelles

Jetzt neu - Gutscheine zum verschenken
+ Seit 29.08.09 weht die Fahne des Markts Falkenberg auf der Burg (Foto: Markt Falkenberg)
Seit 29.08.09 weht die Fahne des Markts Falkenberg auf der Burg (Foto: Markt Falkenberg)

Die Burg Falkenberg

Seit dem 29. August 2009 weht auf der Burg Falkenberg die Fahne des Markts Falkenberg. Die Marktgemeinde hat ihr Wahrzeichen, die auf einem mächtigen Felssporn thronende Burg hoch über den Häusern des Orts und der Waldnaab, im Jahr 2009 von Familie der Grafen von der Schulenburg erworben. Der Kauf erfolgte in der Absicht, das historisch wertvolle Baudenkmal umfassend zu sanieren und der Öffentlichkeit mit erweiterter Nutzung zugänglich zu machen. Der Markt verpflichtete sich, zum Andenken an den früheren Besitzer und Diplomaten Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg in der Burg ein Museum einzurichten.

Bürgerinnen und Bürger gründeten schon im Jahr 1990 den Verein Forum Falkenberg. Aus dem Verein der Gründungsjahre wurde im Jahr 2009 der gemeinnützige Verein Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V.. Ziel war von Beginn an, Kulturveranstaltungen zu organisieren und die Marktgemeinde nach dem Erwerb der Burg bei den Überlegungen zu unterstützen, die Burganlage umfassend zu sanieren und eine für Falkenberg zukunftsweisende Nutzung zu finden.

In einem mehrjährigen Diskussionsprozess entwickelten der Marktgemeinderat mit 1. Bürgermeister Herbert Bauer, Vorstandschaft und Mitglieder des Forums, externe Berater und das beauftragte Architekturbüro Brückner & Brückner, Tirschenreuth, Konzeptionen und Pläne für eine breitgefächerte Nutzung:

  • MuseumBurg (MB), zum Andenken an Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg
  • Kulturveranstaltungen des Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V.
  • Gastronomie, Veranstaltungen im Rittersaal und Kapitelsaal der Burg
  • Sommergastronomie vor der Burg am Torhaus
  • Hotel mit 8 Zimmern im Dachgeschoß der Burg
  • TagungszentrumBurg (TZB) am Fuß der Burg in der Schwaige
  • Info-Point Burgenland Bayern – Böhmen und grenzüberschreitendendes Burgennetzwerk in der Burg (geplant)

Auf dieser Basis, mit detaillierten Unterlagen untermauert, gelang es der Marktgemeinde Falkenberg und der Verwaltung in der VG-Wiesau nach intensiven Verhandlungen, die Finanzierungspartner zu überzeugen und eine Förderung mit hohen Zuschüssen zu erreichen. Dies ermöglichte dem Marktgemeinderat, grünes Licht für die Sanierung der Burg mit einem Kostenvolumen von 8 Millionen Euro zu geben, eingeschlossen einem Ausbau des alten Bauernhofs beim Kommunbrauhaus als Tagungszentrum am Fuß der Burg.

+ Herbert Bauer, 1. Vors. des Vereins "Forum Falkenberg - Freunde der Burg e.V." (Foto privat)
Herbert Bauer, 1. Vors. des Vereins "Forum Falkenberg - Freunde der Burg e.V." (Foto privat)

Konzeption und Umsetzung

Beteiligte

  • Marktrat Falkenberg mit 1. Bürgermeister Herbert Bauer
  • Verein „Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V.“ mit 1. Vorsitzenden Herbert Bauer
  • Architekturbüro Brückner & Brückner, Tirschenreuth (Gesamtplanung und Bauleitung)
  • Büro Theorie & Praxis, Dr. Winfried Helm, Passau (Museale Konzeption)
  • Landesstelle für nicht staatliche Museen in Bayern, München
  • HOGA, Hotel- und Gaststätten-Beratungsgesellschaft, München (Betriebskonzept Hotellerie)
  • Eibauer, Büro für Regional- und Projektentwicklung, Schönsee  (Betriebskonzept Kultur-, Gastronomie- und Tagungsbereich, Konzeption und Texte Webseite)

 

+ Nur ausgewählte Baudenkmäler werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert (Foto Eibauer)
Nur ausgewählte Baudenkmäler werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert (Foto Eibauer)

Finanzierung Burgsanierung und Bau des Tagungszentrums

Beteiligte

  • Marktgemeinde Falkenberg
  • Landkreis Tirschenreuth
  • Bezirk Oberpfalz
  • Freistaat Bayern, Städtebauförderung
  • Freistaat Bayern, Landesstiftung
  • Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Stiftung Deutscher Widerstand
  • EU
  • EU-Leader
  • Bayerische Sparkassenstiftung
  • Raiffeisenbank im Stiftland
  • IGZ- Logistik
  • Eine Vielzahl von Spendern (Einzelspenden, Treppenstufen)

Der Markt Falkenberg und das Forum Falkenberg – Freunde der Burg e.V. bedanken sich sehr herzlich bei allen Stellen und Personen, die dazu beigetragen haben, das Projekt Sanierung Burg und Bau des Tagungszentrum (TZB) mit ihrer Förderung zu ermöglichen.

nach Oben